Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme

Sektionen

Sie sind hier: Startseite

Willkommen beim Labor für Stahl- und Leichtmetallbau an der Hochschule München

Ankündigung: Glas im konstruktiven Ingenieurbau 16 (2018) 

 

Die nächste Veranstaltung aus der Reihe Glas im konstruktiven Ingenieurbau findet am 08.03. und 09.03.2018 in München statt.

 

Die Anmeldung ist unter anmeldung.laborsl.de möglich.

Das detailierte Programm ist ab nun einsehbar. Der Flyer ist zum Download (Link) erhältlich.

 

 
Bei Interesse als Aussteller oder bei Fragen zur Tagung können Sie uns jederzeit unter glastagung@laborsl.de oder 089/1265-2447 erreichen.
 
 

 

Eröffnungsfeier der neugebauten Prüfhallen des Labors für Stahl- und Leichtmetallbau

 

Am Freitag den 01. Dezember fand die Einweihungsfeier der neugebauten Prüfhallen des Labor für Stahl- und Leichtmetallbau in Kissing statt. Unter den etwa 100 geladenen Gästen, befanden sich neben zahlreichen Professoren und Hochschulmitarbeitern, Industriepartnern und -Kunden auch die Hochschulleitung sowie die am Bau beteiligten Firmen. Die Besucher wurden im Eingangsbereich von Halle 3 bei Getränken und Kaffee empfangen.

 

    

 

Eingeleitet wurde die Eröffnungsfeier durch den Dekan der Fakultät 02, Herrn Professor Lothar Schmidt, welcher das anwesende Fachpublikum herzlich willkommen hieß. Im Anschluss wurde von Herrn Gerd Bischoff, einem langjährigen Kollegen von Professor Bucak, eine Rede über die Anfänge der Forschung, vor allem im Bereich Glas- und Fassadenbau gehalten. Begrüßende Worte wurden auch von Volker Hüller, dem Geschäftsführer des Deutschen Stahlbau Verbands und des Bauformstahls, ausgesprochen. Abschließend hieß Manfred Wolf, der Bürgermeister der Gemeinde Kissing, Herrn Bucak und das Labor für Stahl- und Leichtmetallbau in seiner Gemeinde herzlich willkommen und es erfolgte die obligatorische Schlüsselübergabe durch den Hallenbauer, welcher seinen beruflichen Werdegang auch durch ein Studium an der Hochschule München begann.

 

     

 

Anschließend hielt Herr Bucak seine Eröffnungsrede. Dabei beschrieb er den Weg des Labors für Stahl- und Leichtmetallbau und sein Handeln an der Hochschule München von seiner Gründung bis zum heutigen Tag in einigen Beispielen und brachte das Publikum dabei häufig zum Schmunzeln. Die abschließenden Schlussworte wurden von Herrn Professor Christian Schuler, einem der drei Nachfolger von Herrn Bucak, gehalten. Als Dankeschön für den unendlichen Einsatz wurde Herrn Bucak eine extra unter Zusammenarbeit des Betonlabors und des Labors für Stahl- und Leichtmetallbau angefertigte Büste überreicht.

 

    

 

Nach den Eröffnungsreden wurden die Gäste durch die beiden neugebauten Hallen geführt. Neben zahlreichen Vorführungen von Bauteilversuchen und Infoplakaten der aktuell laufenden Forschungsvorhaben wurden den Besuchern ein Ermüdungsversuch an einem Rundprofilknotengroßbauteil durch Herrn Professor Dürr und Herrn Rodic präsentiert. Mit einem anschließenden Festessen bei bayrischer Gemütlichkeit fand die Eröffnungsfeier einen zufriedenstellenden Abschluss.

 

    

 

 

 
 

 

 

Das Labor für Stahl- und Leichtmetallbau (LSL) ist ein An-Institut der Hochschule München und an der Fakultät für Bauingenieurwesen am Campus Karlstraße angesiedelt.

Im Labor für Stahl- und Leichtmetallbau beschäftigen wir uns mit angewandter Forschung und Entwicklung aus den Bereichen des konstruktiven Glas- und Fassadenbaus, des Metallbaus sowie der Fügetechnik. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung und Industrie.

Darüber hinaus sind wir eine Prüfstelle für Bauprodukte aus diesen Bereichen. Näheres hierzu können Sie unter Prüfstelle finden.

Die Erfahrungen aus diesem Tätigkeitsprofil binden wir direkt in die Lehre ein und bieten Studenten so die Möglichkeit im Rahmen von Vorlesungen und Abschlussarbeiten ihre Hochschulausbildung praxisnah zu absolvieren.

 

Haben Sie Fragen, bitte kontaktieren Sie uns.